Kinder- Notfallbetreuung

Kinder-Notfallbetreuung

Die voiio Notfallbetreuung ist eine außerordentliche Hilfeleistung zur Unterstützung für Unternehmen in Zeiten der Corona-Krise.

Unser Ziel ist es, Sie bei der Aufrechterhaltung Ihres Betriebs zu unterstützen, Ihre arbeitenden Mitarbeitenden mit Kind zu entlasten und unseren Kindern einen weiterhin möglichst normalen Alltag zu bieten.

Besondere Umstände, erfordern besondere Maßnahmen!

Im aktuellen Ausnahmezustand wollen wir Ihnen unter die Arme greifen, und zwar denen, die trotz Schulschließungen nicht zu Hause bleiben können, um ihre Kinder zu beaufsichtigen.

voiio unterstützt Sie bei der Betreuung Ihrer Kinder mithilfe eines besonderen Betreuungskonzepts!

Bei Interesse an einer solchen Notfallbetreuung wenden Sie sich für weitere Informationen direkt an uns.

Bitte haben Sie Verständnis, dass unser Angebot ausschließlich ein B2B Service für Unternehmen ist.

Ihre Anfrage ist vollkommen unverbindlich. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen. Bitte haben Sie jedoch Verständnis, dass aufgrund der sehr hohen Nachfrage die Bearbeitung vereinzelnd etwas länger dauern kann.

Unsere Hilfsleistungen im Überblick:

  • Einzelbetreuung für Kinder ab 2 Jahren

  • Betreuung von mehreren Geschwisterkinder oder Kindern im selben Haushalt ist möglich

  • Betreuung erfolgt durch pädagogisch erfahrenes und gesundheitlich geschultes Betreuungspersonal

  • Flexible Betreuungszeit bis zu 10 Stunden am Tag (Mo. bis Fr., 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr)

  • Abgetrennte Räume oder in den eigenen vier Wänden

  • Ausgewogene Snacks, Obst und Getränke werden zur Verfügung gestellt

  • Gesundheits- und Sicherheitskonzept (Täglicher Health-Check, Desinfektionsmaßnahmen, Schulungen, Früherkennungsmaßnahmen, Notfall-Management, usw.)

  • Beratung und Anmeldemanagement sowie weiterer Informationsaustausch mit den Eltern nach Buchung des Betreuungsplatzes durch unser Beratungsteam

  • Notfall-Hotline für Eltern

  • Bereitstellung von Kommunikationsmaterialien zur internen Verbreitung des Angebotes

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Wie sieht das Betreuungsprogramm aus und welchem Zweck
dient es?

Das Betreuungsprogramm dient alleine der Freizeitgestaltung der Kinder und verfolgt kein bildungspädagogisches Ziel. Alleine das "Aufpassen und Beschäftigen" der Kinder, um die Eltern zu entlasten und den Kindern einen möglichst geregelten Alltag zu bieten, steht im Vordergrund.

An welchem Ort findet die Betreuung der Kinder statt?

Die 1:1-Betreuung findet im Haushalt der Eltern statt. Die Überschneidung von Gemeinschaftsräumlichkeiten (z.B. WCs) ist damit ausgeschlossen.

Für wie lange wird die Betreuung eingerichtet?

Die Betreuung ist nur für den Zeitraum der Corona-Krise geplant und damit temporär, um den Betreuungsbedarf bei Eltern mit systemkritischen und anderen Berufen zu decken, die während dieser Zeit weiter zur Arbeit gehen müssen. Wir hoffen sehr, dass unsere Kinder bald wieder die Möglichkeit haben an einer pädagogischen Betreuung teilzunehmen und damit auf das Ende der Krise.

Wie alt muss mein Kind sein, damit es betreut werden kann?

Eine 1:1-Betreuung ist ab 2 Jahren möglich. Die Betreuung von mehreren Geschwisterkindern und Kindern im selben Haushalt ist ab 6 Jahren möglich.

Berücksichtigt das Betreuungsmodell aktuelle
Infektionsschutzvorschriften?

Selbstverständlich werden aktuelle Gesetzesvorschriften bei der Betreuung der Kinder berücksichtigt. Eine Betreuung soll das Infektionsrisiko so gering wie möglich halten. Bei ersten Anzeichen einer Krankheit
müssen Kinder oder Betreuungspersonen zu Hause bleiben, und die Betreuung kann leider nicht fortgesetzt werden. Wir wissen nicht, wie sich die Lage in der nächsten Zeit verändert, aber beobachten die aktuellen Nachrichten und berücksichtigen weitere Vorschriften des Bundes, der Länder und Kommunen zum Infektionsschutz.

Welche Hygiene-Maßnahmen werden ergriffen?

Die Betreuungspersonen werden vor Beginn ihrer Arbeitszeit zu Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen geschult. Regelmäßiges Händewaschen, körperliche Pflege, Desinfektion von Händen und Räumlichkeiten, die Empfehlung keine ÖPNV zu nutzen, usw., um nur einige Maßnahmen zu nennen.

Was passiert, wenn ein Kind spontan Symptome zeigt?

Es gibt klare Notfallpläne, die eine schnelle und gleichzeitig besonnene Reaktion ermöglichen. Transparenz, Kommunikation und allgemeine Reaktionsgeschwindigkeit stehen hierbei an erster Stelle. Dabei werden Ansteckungsrisiken durch die Einzelbetreuung und isolierten Räumlichkeiten minimiert.

Gibt es eine Notfallnummer für Eltern?

Ja, voiio hat eine Notfallnummer für die Eltern eingerichtet und ist bei Fragen erreichbar.

Gibt es auch Vorschriften für Eltern und Unternehmen?

Ja, natürlich liegen uns auch die Betreuungspersonen am Herzen und wir sind auch hier verpflichtet im Sinne der Gesellschaft unseren Mitarbeitenden gegenüber Schutzmaßnahmen vorzunehmen. Es gibt einen Verhaltenskodex, an den sich alle Beteiligten zu halten haben.

Wie erfolgt die Anmeldung?

Sobald ein Unternehmen die Kinder-Notfallbetreuung anbietet, informiert es seine Mitarbeitenden. Die teilnehmenden Eltern melden sich dann über ein Online-Formular an.

Wer führt die Schulung der Betreuungspersonen durch?

Alle Betreuungspersonen durchlaufen eine, eigens zu diesem Zwecke von voiio entwickelte und durchgeführte Schulung.

Welche Qualifikationen haben die Betreuungskräfte?

Alle Betreuungskräfte wurden persönlich ausgewählt und besitzen Erfahrung in der Betreuung von Kindern. Darüber hinaus haben alle der Betreuungspersonen eigene Schulungen durchlaufen, welche sich mit spezifischen Inhalten der aktuellen Situation auseinandersetzen (z.B. Hygieneschutz, Corona-Notfallpläne, usw.).

Gibt es wechselnde Betreuungspersonen bei der 1:1-Betreuung?

Im Falle einer 1:1-Betreuung wird immer dieselbe Betreuungsperson auf das Kind aufpassen.

Gibt es ein festes Programm an den Betreuungstagen?

Es gibt feste Empfehlungen für ein Rahmenprogramm (z.B. Spiele für Spaß und Freude, aber auch Lernaufgaben) an den Betreuungstagen, damit die Kinder so gut es geht, einen schönen Alltag erleben können. Gerne können die Kinder und Eltern aber auch selbst Ideen mit einbringen.

Kann ein Geschwisterkind oder ein befreundetes Kind mit
betreut werden?

Geschwisterkinder können bei der 1:1-Betreuung mit betreut werden. Aufgrund des Ansteckungsrisikos ist die Betreuung von befreundeten Kindern leider nicht möglich.

Können Kinder mit einer körperlichen Beeinträchtigung oder einer
Pflegestufe betreut werden?

Leider können wir keine Barrierefreiheit in den Räumlichkeiten garantieren. In dringenden Fällen müsste dazu Rücksprache gehalten werden. Es ist uns zudem nicht möglich, Kinder mit einem höheren Betreuungsaufwand aufzunehmen. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.

Kann eine Betreuung für fremdsprachige Kinder erfolgen?

Die Betreuungspersonen sprechen Deutsch. Für Betreuung in anderen Sprachen halten Sie bitte Rücksprache mit unseren Partnermanagern.

Wie erfolgt die Abrechnung?

Die Abrechnung erfolgt über die voiio GmbH nach Erhalt der Bestätigung eines Notfallbetreuungsplatzes.

Wie wird die Nutzung quittiert?

Die voiio GmbH dokumentiert die Nutzung transparent und stellt allen Arbeitgebern ein laufendes Reporting über die Nutzung zur Verfügung.